Ländliches Rajasthan
Entdecken Sie 17 Tage lang Rajasthans Dörfer, Menschen Natur und Paläste

1. Tag Delhi
Nach Ankunft am Flughafen Transfer zum Hotel, wo Sie ein Willkommenstrink erwartet.
Delhi ist die Hauptstadt Indiens und die drittgrößte Stadt des Landes. Delhi besteht aus 2 verschiedenen Stadtteilen. Old Delhi war die Hauptstadt des muslimischen Indiens im 12. und 13. Jahrhundert. In Old Delhi finden Sie viele Moscheen, Monumente und alte Forts moslemischer Herkunft. Der andere Teil Delhis ist Neu Delhi, die imperialistische Hauptstadt, welche von den Briten während der Besetzung gebaut wurde. Es ist eine großzügige, offene Stadt mit vielen Botschaften und Regierungsgebäuden.

2. Tag Delhi
Nach Schlaf und Frühstück geht es zu einer Stadtrundfahrt.
Vormittags werden Sie Old Delhi besichtigen mit dem Red Fort (1648 gebaut von Mughal Emperor Shahjehan, Jama Masjid), der Jama Masjid Moschee, eine der größten Indiens, Raj Ghat und Shantivana-dem Cremation von Mahatma Gandhi und Jawaharlal Nehru.. Danach gehts zum Chandni Chowk, dem  Shopping Center von Old Delhi.
Nachmittags besichtigen Sie Neu Delhi mit Qutub Minar (gebaut von Qutub-ud-Din Aibek in 1199), Humayun's Tomb, India Gate (War Memorial Arch), Lakshminarayan Temple-ein moderner Hindu Tempel. Sie fahren auch vorbei am President's House, Parliament House, Government Secretariat Buildings und Connaught Place, dem Shopping Center von New Delhi.

3. Tag Delhi - Agra  (204km/ ca. 4Std 30min)
Morgens fahren Sie nach Agra, welches die Hauptstadt der Moghuls im 16. und 17. Jahrhundert war und wunderschöne Monumente aus dieser Zeit hat. Am Ufer des Yamuna Fluss liegt das Fort und das weltberühmte Taj Mahal, welches Menschen aus aller Welt anzieht. Dieses bekannteste der Moghul Monumente wurde von Emperor Shah Jehan in Erinnerung an seine geliebte Frau Mumtaz Mahal, `The lady of the Taj' gebaut.
Nach Ankunft in Agra, checkin ins Hotel, nachmittags Besuch des Agra Forts, eine beeindruckende Ansammlung von Palästen und Festungen. Später sehen Sie das Taj Mahal, welches 1630 gebaut wurde.

4. Tag Agra - Fatehpur Sikri - Bharatpur (51km/ 1Std. 30min.)
Morgens fahren Sie Richtung Bharatpur. Auf dem Weg Besuch der Geisterstadt Fatehpur Sikri (35km von Agra entfernt). Die Stadt ist aus rotem Sandstein gebaut in Ehre für Saint Salim Chisti, welcher dem Emperor Akbar 3 Söhne vorhergesagt hat. Die Stadt ist ein Beispiel von Robustheit und Originalität. Jedes Gebäude repräsentiert ein bestimmten Typus. Sehenswert sind Diwane Khas, Punch Mahal, the Tomb of Salim Chisti, und das Buland Darwaz.
Bei Ankunft in Bharatpur checkin ins Hotel. Nachmittags Besuch des Vogelparadises, welches auch als Gateway des östlichen Rajasthans beschrieben wird. Bharatpur ist sehr bekannt für sein Wasservogelschutzgebiet. Obwohl klein ist seiner Ausdehnung ist es eines der besten Schutzgebiete in der Welt, berühmt für seine Vielfalt von Wasservögeln. Über 376 Vogelarten werden hier gefunden. Verschiedene einheimische und Zugvögel kommen hier jedes Jahr um zu brüten. Es gibt exotische Zugvögel von Afganistan, Zentralasien & Tibet. Die beste Zeit zum Beobachten ist Oktober bis Februar und der  beste Weg die Vögel zu sehen ist mit dem Boot. In diesem Schutzgebiet findet man auch Pythons, den gefleckten Deer und Hyänen. Ein anderer Weg um die vielfältige Vogelwelt zu beobachten ist die Fahrt mit der Fahrad Rickshaw.

5. Tag Bharatpur - Karauli  (110 km/ 3 Std.)
Fahrt nach Karauli, eine religöse Stadt. Ein Reichtum an Geschichte und ein beeindruckender Palast (1635 gebaut) erwartet Sie hier. Karauli ist eine neue Destination und besticht durch warme, königliche Gastlichkeit, ruhige, ländliche Umgebung und der Möglichkeit historische Monumente und Tempel zu entdecken. Die herrschende Familie von Karauli sind die Nachkommen von Lord Krishna, während die Stadt Heimat von Shri Madan Mohanji (Gottheit von Lord Krishna) ist und  von Millionen Anhängern aus Rajasthan und anderen Staaten Indiens verehrt wird.
Am Abend Besuch des Old City Palastes, eine Fundgrube von Architektur, Steinarbeiten und von beeindruckender klassischer Malereien. Die fesselnde Schönheit von Durbar Hall ist ein Erlebnis von sich selbst. Beobachten Sie das andächtige Leben bei den Tempeln von Madan Mohanji, Kalyanji und Kaila Devi. Besuchen Sie auch den lokalen Markt.

6. Tag Karauli - Pachewar  (105km/ 3 Std.)
Fahrt nach Pachewar. Das Pachewar Fort liegt in der Nähe von Jaipur. Dieses 300 Jahre alte Fort ist umgebaut worden in ein kleines Hotel. Das nette Hotel Pachewar Garh liegt inmitten eines sehr interessanten rajasthanischem Dorfes.
Am Abend besuchen Sie das Dorf soweit es Aktivitäten gibt. Hier gibt es nicht viel zu machen, ausser in der ruhigen Umgebung zu entspannen. Sie können das königliche Ehrenmahl besuchen, welches am Ufer des Pumpa Sagar Sees liegt. Sie können natürlich auch spaziergehen..

7. Tag Pachewar - Ajmer/Pushkar - Deogarh (227km/5Std.)
Deogarh ist bekannt für seinen alten Palast, der jetzt zu einem komfortablem Hotel umgebaut wurde.Deogarh Mahal wurde im 17. Jahrhundert gebaut und ist in der schroffen Lanfschaft der Aravalis gelegen, welche übersät ist mit kleinen Seen wo eine grosse Anzahl von Zugvögel einen Rastplatz finden.
Der Palast ist von der Familie restauriert worden und bietet eine Kollektion von Mininaturmalereien. Auf dem Weg besuchen Sie Ajmer & Pushkar. Ajmer ist eine grüne Oase gesäumt von unfruchtbaren Hügeln. Es ist eine der heiligsten Wallfahrtsorte der Moslems in Indien. Der persische Heilige, Khwaja Moinuddin Chisti, hatte sich hier niedergelassen und gepredigt. Nach seinem Tod wurde zu seinen Ehren ein Mausolemum gebaut und wurde dadurch zu einem der meist verehrten Orte Indiens. Der Besuch von Ajmer muss kombiniert werden mit dem Besuch von Pushkar, welches nur 15 km entfernt ist. Was Ajmer für die Moslmens ist, ist Pushkar für die Hindus. Pushkar ist besonders bekannt für sein jähliches Pushkar Fest im November. Die Stadt kann natürlich das ganze Jahr besucht werden und die Anhänger können bei dem rituellen Bad beobachtet werden. Einige Gelehrte meinen, daß das rituelle Bad im See aus alter vergangener Zeit stammt. Neben dem rituellen Baden im See gibt es noch den einzigen Tempel von Brahma, dem Schöpfergott von der hinduistischen Dreifaltigkeit, zu sehen. Der Platz ist fazinierend mit seinen Farben, Juwelen, Turbanen und Kostumen während des Pushkar Festes. Weiterfahrt nach Deogarh und check ins Hotel. Abends gibt es eine Jeep Safari in die Umgebung.

8. Tag Deogarh - Narlai (45km/1Std.)
In Narlai ist der Palast, ein alter Höhlentempel ein Besuch wert. Der nahegelegende See wird von einer Vielzahl von Zugvögeln als Rastplatz benutzt (November - Februar) und ist ein großartiger Platz für Vogelbeobachter. Auf dem Weg besuchen Sie Ranakpur, wo ein berühmter Jaintempel in einem abgelegenden und friedlichem Tal liegt und als einer der größten umd schönsten Jain Tempel betrachtet wird. Der Tempel wurde im 15Jahrhundert erbaut und ist ein heiliger Platz für die Jains.
Nachmittags besuchen Sie Narali (Kamel oder Pferdsafari), welches durch sein kleines Fort, welches nun in ein Hotel umgebaut wurde, bekannt geworden ist. Dieses im 17. Jahrhundert erbaute Fort hat geschnitzte Säulen, Wände und gedeckte Verandas.

9. Tag Narlai - Luni (115km/3Std.)
Heute fahren Sie nach Luni, welches im Jodhpur District liegt. Es ist bekannt für sein Fort Chanwa, welches nun in ein Hotel umgewandelt ist. Das Hotel gehört dem Maharaja Dalip Singh, dem jüngsten Sohn von Maharaja Umaid Singh of Jodhpur. Fort Chanwa wurde über hundert Jahre vorher erbaut. Es ist imposant, gut strukturiert und aus rotem Sandstein gebaut. Verzierte Gitter, Fries und komplizierte jhorakhas schmücken das Gebäude. Abends gibt es eine Jeep Safari zum Bisnoi Village, wo Sie eine Opium Zeremonie erleben. Die Bishnois sind die Beschützer der Natur seit 5 Jahrhunderten und die ersten Ökologen. Die halbnomadischen Raikas, Schäfer von Marwar mit ihrem brillanten Purpur & Marigold Kostumen würden jeden modernen Designer beeindrucken, genauso wie die Paliwals und Meghwals, die Bauern und Weber. Beobachten Sie auch die traditionelle Zeremonie für Freundschaft und Brüderlichkeit und die Dorfhandwerker bei deren Arbeit zur Herstellung von Leder-, Töpfer- und Weberprodukten.

10. Tag Luni - Jaisalmer (333km/7 Std.)
Morgens besichtigen Sie Jodhpur, die blaue Stadt der Rathore Rajputs, überthrohnt vom Mehrangarh Fort, eine kaiserliche Stadt, voll mit Legenden von Romantik und Heldentum. Besuchen Sie das Mehrangarh Fort, eins der größten Forts Indiens, unübertroffen in Schönheit und Herrlichkeit. Unzählige Paläste im Fort, übersät mit großen Höfen, verwinkelt angelegt. Bei wichtigen Angelegenheiten eriinnern die Volksmusiker an die goldene Zeit von Jaswant Thanda. Das beeindruckende Denkmal aus weißen Marmor für Maharaja Jaswant Singh II markiert das königliche Grabmahl.
Umaid Bhawan Palace - ein majestätisches Gebäude, erbaut im 20. Jahrhundert als Beschäftigungswerk für hunderte Menschen (16 Jahre lang), um ihnen während der Hungersnot zu helfen. Der Palast ist nun ein Hotel, wobei ein Teil als Museum betrieben wird.
Der Uhrturm ist ein bekannter Punkt in der Altstadt. Der farbenprächtige Sardar Market ist in der Nähe des Turmes und die schmalen Gassen leiten einen zum Bazar, wo Textilen, Silber- und Handswerkskunst angeboten wird.
Weiter geht es nach Jaisalmer. Auf dem Weg kommt Osian (65km von Jodhpur). Osian ist eine alte Stadt, bekannt für seine Ansammlung von Hindu & Jain Tempel, die aus dem 8. - 10. Jahrhundert stammen. Die wichtigsten Tempel sind Surya oder Sun Temple und der Sachiya Mata Temple. Abends Ankunft in Jaisalmer.

11. Tag Jaisalmer
Morgens Besuch des Jaisalmer Forts, ein gemütlicher Spaziergang durch das gewundene Labyrinth von Strassen im Fort ist eine interessante Aktivität am Morgen. Jaisalmer ist auch bekannt für seine Weberei, Stickerei und Silberschmuck und der Bazar ist farbenfroh. Das Fort hat einige schöne Havelis wie Patwon ki Haveli, Nathmalji ki Haveli und Salim Singh ki Haveli. In der Zitadelle ist der prächtige Jain Tempel, der Rishabdevji, Sambhavnathji & Parshvanathji gewidmet ist.
Nachmittags geht es zu einer Excursion nach Khuri - 40km südwest von Jaisalmer. Khuri ist ein kleines malerisches Wüstendorf mit dekorativem Dungstrohdächern.. Besucher sind fazinierd von den Wandersandünen, einige 80m hoch und dem wunderschönen Sonnenuntergang. Rückfahrt nach Jaisalmer ins Hotel.

12. Tag Jaisalmer - Gajner (325km/6Std.30min.)
Auf dem Weg nach Gajner besuchen Sie Pokhran. Es ist an der Kreuzung von Jaisalmer, Jodhpur und Bikaner Highway, 110 km von Jaisalmer entfernt gelegen. Hier steht ein anderes herrliches Rajasthani Fort, Pokhran. Das Sandstein Fort ragt aus der Wüste herraus und gibt einem Wirrwar von kleinen Gassen Schutz, welche Häuser mit Balkon haben dekoriert mit Papageien, Elephanten und Pfauen.
Nach Ankunft in Gajner checkin ins Hotel. Abends Bootsfahrt auf dem Gajnersee - 32km vor Bikaner - Gajner ist ein unvergleichliches Juwel in der Wüste Thar, gebaut auf dem Damm des Sees von Late Highness Maharaja Ganga Singhji of Bikaner. Während des Winters wird dieser Palast mit seinem schönen See und bewaldeter Umgebung Heimat von Zugvögeln, der bekannteste ist der Imperial Sand Grouse. Gefährdete Antilopen Arten wie Black Bucks, Nilgais, Chinkaras & andere Tiere wie der wilde Eber leben frei hier.

13. Tag Gajner - Bikaner - Kuchaman (207km/4Std.30min)
Morgens Fahrt nach Bikaner, einer Schönheit in der Wüste. Hier erwartet Sie eine wirkliche Wüstenlandschaft und Teil der alten Karawanrouten von West- und Zentralasien. Bikaner liegt etwas erhöht und umgeben von einem Wall, welcher 5 Tore hat. Bikaner’s Forts, Paläste und Tempel sind Kreationen aus rotem und gelben Sandstein, lebende Manifestationen von reicher Historie und architektonischem System.Man kann die Wüstenathmosphäre spüren, die das Stadtleben durchdringt. Nicht nur die Tradition auf dem farbenvollen Bazar und Havelis, auch ist Bikaner berühmt für die besten Reitkamele in der Welt. Interessante Plätze sind Junagarh Fort, umgeben von einem Graben mit Gebäuden aus rotem Sandstein und Marmorornamenten, Lalgarh Palace, eine wunderschöne Schnitzerei aus rotem Sandstein und fazinierende Nebeneinanderstellung von orientalischem und europäischem Luxus, welches Sie hypnotisiert.
Weiterfahrt nach Kuchaman. Das Kuchaman Fort liegt auf einem Hügel wie ein Adlerhorst. Es hat viele Geschichten zu erzählen. Die Stadt Kuchaman kontrollierte 1250 Jahre lang den Salzhandel. Zu diesem Zweck wurde das Fort 760 von Gujjar Pratihara Dynasty gebaut. Das Einflussgebiet reichte bis zum Sambhar See. Abends Jeep Safari zu einem nahegelegendem Dorf.

14. Tag Kuchaman - Pacher (155km/3 Std.)
Fahrt nach Pacher. Das Dorf Pacher war ein Geschenk an Thakur Guman Singh Ji von Maharaja of Jaipur für seine Verdienste im Krieg von Maonda gegen Raja Jwaher Mal of Bharatpur. Der jetzige Herrscher hat sein Schloss für Touristen geöffnet. Pacher hat einmalige prächtige Jain Tempel und andere Tempel. Die Tempel sind mit komplizierten Gold- und Spiegelarbeiten verziert. Nachmittags Besuch des Dorfes.

15. Tag Pacher - Jaipur  (165km/ 4 Std.)
Fahrt nach Jaipur, dem Land der Maharajas. Die Stadt ist ein Überfluss an Farben, Tänzen und Gesang mit traditioneller Kunst. Bekannt als ‘Pink City’ ist Jaipur eine sehr gut geplannte Stadt mit grossen Alleen, Strassen und Wegen.
Auf dem Weg besuchen Sie Samode in den trockenen, schroffen nordlichen Aravalis Hügeln. Samode steht auf einer alten Karawanenroute. Heute ist es eine verschlafene Stadt, wo lokale Künstler Kleidung und Glas Schmuck herstellen. Die alten bemalten Havelis sind immer noch voll von Charakter. Der Palast, welcher das Dorf dominiert, ist sagenhaft dekoriert mit 300 Jahre alten Wandmalereien., welche immer noch neu aussehen.

16. Tag Jaipur
Morgens besuchen Sie auf dem Rücken eines Elephanten das Amber fort, die frühere Hauptstadt der königlichem Familie von Jaipur. Nachmittags besichtigen Sie den City Palast, den Jantar Mantar und die Hawa Mahal. Abends Zeit um den farbenfrohen Markt zu besuchen.

17. Tag Jaipur - Delhi  (256km/5Std.30min.)
Fahrt nach Delhi, bei Ankunft check in ins Hotel. Rest des Tages frei. Ende der Tour.

 

Preise für diese Privatwagenreise ab 2 Personen  
ab 1600 € pro Person im Doppelzimmer

Leistungen:
Doppelzimmer mit Frühstück in 5 Sterne Hotels oder Palasthotels
klimatisierter Wagen mit Fahrer,
lokale englischsprechende Führer (deutsche auf Anfrage)
Eintrittsgelder

Nicht enthalten:
Visum (65 €), Trinkgelder

Lodhi Garden

Gajner Palace

Bikaner

 

Haben Sie Fragen oder möchten Informationen haben?

Tel: 040-633 11 879 • Email: info@tajreisen.de

Goldenes Dreieck (6/8 Tage)     10 Tage Basic Rajasthan     Rajasthan mit Wildlife (11 Tage)   

13 Tage Fazinierendes Rajasthan      15 Tage Nordindien mit Nepal

16 Tage Best of Rajasthan    17 Tage Rural Rajasthan    20 Tage Discover Rajasthan

weitere Taj Reisen Seiten
GoaKerala  •  Rajasthan  •  Ladakh •  Nepal  •  DarjeelingVaranasi  •  Khajuraho

Bombay  •  Delhi  •  Madras  •  Ooty/Nilgiris  •  Diu  •  Home  •  Rundreisen

 

 

 

Home  •  Goa  •  Rajasthan  •  Kerala  •  Nepal  •  Darjeeling  •  Sikkim  •  LadakhAyurveda  •  Rundreisen  • Impressum

Taj Reisen e.K.

Phone: 040-633 11 879 •  Fax: 040-444 055 34
Email:
info@tajreisen.de 
20146 Hamburg Grindelallee 128